Jetzt liegt der Fokus auf der Einsatzvorbereitung

(PNP) Regen. Zu Ehren der zurückgekehrten Afghanistan-Soldaten ist das Panzergrenadierbataillon zum Appell angetreten. Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Heiko Diehl, die Soldatinnen und Soldaten sowie die zivilen Mitarbeiter und Gäste. Diehl verwies auf das Ende des Einsatzjahres 2012/2013: “Zum Ende des Monats sind unsere Einsatzsoldaten gesund und wohlauf in die Heimat zurückgekehrt und gliedern sich allmählich wieder in das Bataillon mit ein, darauf bin ich stolz”, so Diehl.

Parallel lenkte er den Blick auf die bereits sehr arbeitsintensiven und erfolgreich durchgeführten Vorhaben in den ersten Wochen 2013. Im Fokus: die Einsatzvorbereitung für den im zweiten Halbjahr 2013 bevorstehenden Afghanistaneinsatz. Seminare, Schieß- und Waffenausbildung, aber auch Verhalten in kritischen Situationen wird von den Bayerwald-Grenadieren täglich geübt, um so bestmöglich vorbereitet zu sein. Ebenso müsse natürlich das “tägliche Dienstgeschäft” wahrgenommen werden.

Darüber hinaus wurden in den vergangenen Wochen eine sicherheitspolitische Informationsveranstaltung, ein Gedenkappell und ein Gelöbnis mit großem Erfolg durchgeführt. Oberstleutnant Heiko Diehl sprach allen beteiligten Soldaten, Organisatoren und Helfern Dank und Anerkennung aus.

Der Bataillonsappell stand auch im Zeichen der Ehrung verdienter Soldaten. So erhielten Hauptmann Christian Bannemer-Schult, Hauptfeldwebel Wolfgang Malcher und Hauptfeldwebel Josef Kral eine Förmliche Anerkennung für ihre besonderen Leistungen und vorbildliche Pflichterfüllung bei der Einsatzvorbereitung sowie im Einsatz. Auch Hauptmann Johannes Rödler konnte mit der Einsatzmedaille in Bronze der Bundeswehr ausgezeichnet werden. Weiterhin erhielt Oberfeldwebel Michael Rankl das Ehrenkreuz der Bundeswehr der Stufe Bronze für beispielhafte Pflichterfüllung. Oberfeldwebel Jens Kühn wurde zum Hauptfeldwebel befördert und Oberleutnant Dominik Westhoff zum Berufssoldaten ernannt.

Zum Abschluss des Appells dankte der Kommandeur allen Angehörigen des Panzergrenadierbataillons 112 für ihre gelebte Kameradschaft und Loyalität in den vergangenen Monaten, insbesondere den 32 Soldaten, die bis zum Anfang des Quartals im Einsatz waren. “Es erfüllt mich mit Stolz, mit Ihnen in diesem Bataillon dienen zu dürfen!” Mit diesen lobenden Worten schloss er seine Rede und beendete den Quartalsappell mit dem Schlachtruf der Bayerwaldgrenadiere.

Oberstleutnant Diehl (links) bei der Auszeichnung verdienter Soldaten.  − Foto: Wagner

 

http://www.pnp.de/region_und_lokal/paid_content/landkreis_regen/regen/676201_Bataillonsappell-im-Zeichen-der-Einsatzrueckkehr.html