Regen. “Betreuungsauftrag erfüllt”, mit diesen Worten fasste Stabsfeldwebel Alfred Rosenauer, 1. Vorsitzender der Unteroffizierheimgesellschaft Regen e. V. (UHG), seinen Bericht anlässlich der Jahreshauptversammlung zusammen.

Turnusmäßig fand heuer wieder die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der UHG in der Bayerwald-Kaserne statt. Das Wahlergebnis war ein riesiger Vertrauensbeweis in die alte Vorstandschaft um ihren ersten Vorsitzenden Rosenauer. Mit überwältigender Mehrheit wurden alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Zu Beginn der Veranstaltung konnte Rosenauer neben zahlreich erschienen Unteroffizieren auch den Kommandeur Oberstleutnant Michael Manfred Torger sowie den Ehrenvorsitzenden Oberstabsfeldwebel a. D. Erich Krickl und die Ehrenmitglieder Alois Weber, Kurt Pretsch, Karl Heinz Fraß begrüßen.

In seinem Grußwort appellierte Torger an den Korpsgeist und “dass man nur Miteinander die großen Herausforderungen, insbesondere während der einsatzbedingten Abwesenheit eines Teils des Bataillons meistern kann”. Darüber hinaus hob er den hohen Stellenwert der UHG besonders hervor, gilt diese doch als ein Aushängeschild für den gesamten Standort.

In seinem Jahresbericht ging Rosenauer auf die Vielzahl von Veranstaltungen ein, dabei hob er den Faschingsball besonders hervor. Mit einer Mitgliederzahl von über 630 Mitgliedern gilt die UHG als einer der größten ortsansässigen Vereine. Den Köchen und Ordonnanzen bescheinigte der Vorsitzende tadellose und professionelle Arbeit, hier galt der Dank vor allem Oberstabsgefreiten Martin Urbanek, der als Heimbetriebsleiter die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb trägt. Ein Dank galt auch den Kompaniefeldwebeln für die Unterstützung.

In seinem Bericht als 1. Kassier konnte Oberstabsfeldwebel Michael Winkler trotz gestiegener Kosten beim Wareneinkauf auf stabile Preise in der UHG in den zurückliegenden Jahren hinweisen. Bei der Präsentation der Zahlen wurde deutlich, dass die UHG auf sehr gesunden Beinen steht.

Bei den Neuwahlen unter der Leitung von Erich Krickl kam folgendes Ergebnis zustande: 1. Vorsitzender: Stabsfeldwebel Alfred Rosenauer; 2. Vorsitzende: Oberstabstabsfeldwebel Georg Weinberger und Hans Hauf; Schriftführer: Hauptfeldwebel Matthias Mader; 1. Kassier: Oberstabsfeldwebel Michael Winkler; 2. Kassier: Hauptfeldwebel Michael Rankl. Desweiteren wurden zwei Kassenprüfer bestellt; Oberfeldwebel Stetter und Fw Herzer.