302 Bürger der Stadt sind Inhaber der „Regener Lilie“ – seit dem 06.Oktober 2017. Bürgermeisterin Ilse Oswald überreichte im Veranstaltungsraum des Landwirtschaftsmuseums die Auszeichnung für langjährig ehrenamtlich Aktive an zwölf Männer und Frauen.

„Sie geben ihre Zeit, ihre Fähigkeiten – und auch ihr Herz“, so charakterisierte die Bürgermeisterin diejenigen, die über Jahrzehnte hinweg ehrenamtlich für die Allgemeinheit im Einsatz sind.

Die Anerkennung, Bewunderung und Dankbarkeit der Stadt solle in der „Lilie“ zum Ausdruck kommen.

Die Preisträger sind: Ingrid Betz-Loderbauer (Lebenshilfe-Stiftung), Friederike Köppl (Dorf- und Gartenbauverein Schweinhütt), Sepp Kreuzer aus Rinchnachmündt (Schriftführer beim Isidor-Bauernverein), Ludwig Peschl (Dorfverein Rinchnachmündt), Sepp Niedermeier (Freunde der Burganlage Weißenstein), Michael Lehner (Feuerwehr Weißenstein), Volker Hackl (SpVgg Schweinhütt), Josef „Jupp“ Kapfenberger (SV March), Annelen Stern (Deutsch-französischer Freundeskreis), Katharina Binder und Wolfgang Fritz (Gesangvereins March), Alfred Rosenauer (Unteroffiziersheimgesellschaft Regen).

Musikalisch wurde die Ehrung von Jasmin, Florian und Walter Weiderer aus Maschenberg mit feiner Volksmusik aufgelockert. Nach der Verleihung durften sich die Geehrten, Vereinsvertreter und Stadträte am Büffet bedienen.

 

Quelle: pnp.de