Wie Bundeswehr und Unternehmen voneinander profitieren können

(idowa.de) Auf den ersten Blick haben die Bundeswehr und ein Wirtschaftsunternehmen wenig gemeinsam. Doch würden beide enger zusammenarbeiten, so hätten sowohl die Wirtschaft als auch die Bundeswehr etwas davon. Und natürlich auch die Soldaten. Im Landkreis Regen soll dieses Netzwerk zwischen Kaserne und den Firmen aus der Region jetzt weiter ausgebaut werden. Einen ersten Schritt beging man am Dienstag mit dem Tag der Wirtschaft von Bundeswehr, Berufsförderungsdienst und dem Regionalmanagement des Landkreises Regen.

Den ganzen Nachmittag über konnten sich Vertreter von Firmen, Behörden und Institutionen ein Bild von der Bayerwaldkaserne in Regen machen, durften mal in einen echten Panzer steigen, sich im Simulator selbst bei einer virtuellen Panzerfahrt versuchen oder bekamen Einblicke in die unterschiedlichsten Abteilungen wie den technischen Bereich oder die Sanitätsstaffel, wo insgesamt 32 Soldaten im Dienst sind und wo man sich von Zahnweh über Impfungen bis zum Notfall um alles kümmert. Beeindruckt waren die Vertreter aus der Wirtschaft nach dem Rundgang über die Vielzahl an verschiedenen Berufen, die bei der Bundeswehr geboten werden. Vom Koch über die Arzthelferin bis zum IT-Spezialisten werden in insgesamt 15 Berufsbereichen helfende Hände benötigt.

Zum Beitrag: http://www.idowa.de/home/artikel/2012/11/14/erster-tag-der-wirtschaft-in-der-regener-kaserne.html