133 Rekruten der Bundeswehr haben am Donnerstagabend auf dem Bodenmaiser Bennofestplatz beim Feierlichen Gelöbnis im Mittelpunkt gestanden. Stellvertretend für die 85 freiwillig Wehrdienst Leistenden und die 48 Soldaten auf Zeit traten fünf junge Männer und eine junge Frau in der Mitte des Platzes an die Truppenfahne und gelobten, Deutschland als Soldat zu dienen.  Den musikalischen Rahmen zur Gelöbnisfeier steuerte das Luftwaffenmusikkorps 1 aus Neubiberg unter der Leitung von Markus Fees bei.

Gleich mehrere Besonderheiten hatte das Gelöbnis zu bieten. Während Major Ronny Setzepfandt die Führung des Bataillons wahrnahm, gab es von Oberstleutnant Heiko Diehl eine aufgezeichnete Grußbotschaft zu hören – der Bataillonskommandeur befindet sich derzeit noch in Masar-e-Sharif in Afghanistan. Als besonderer Gast war General a. D. Hans Otto Budde nach Bodenmais gekommen. Der ehemalige Inspekteur des Heeres ist Begründer der General-Kießling-Stiftung, die sich der Traditionspflege in der Bundeswehr verschrieben hat. Der diesjährige General-Kießling-Preis geht an das Regener Bataillon, Budde überreichte die Plakette im Rahmen des Gelöbnisses an Major Setzepfandt. Und schließlich erhielt Oberstabsfeldwebel Sebastian Deinböck die Bataillonsehrennadel in Gold verliehen – Deinböck hat über 80 Gelöbnisfeiern in ganz Ostbayern organisiert, im Frühjahr 2014 geht er in den Ruhestand.  Quelle: PNP.de