Regen. Dass die Regener Grenadiere schon seit langem eine enge Freundschaft mit den Soldaten des 1st Squadron 2th Cavalery Regiment aus Vilseck verbindet ist kein Geheimnis. Doch wie jede Beziehung gilt es auch unter den Soldaten eine solche Patenschaft stets zu hegen und zu pflegen. Aus diesem Grund besuchten vergangene Woche 32 amerikanische Soldaten aus Vilseck die 3. Kompanie von Hauptmann Dominik Schmid. Zuerst konnten sie ihr Können beim Vergleichsschießen unter Beweis stellen. Galt es doch die Übungen der Schützenschnur erfolgreich zu meistern. Und das taten sie mit beeindruckendem Erfolg. Insgesamt zwölf US Soldaten aller Dienstgradgruppen gelang es, die Schützenschnur in der Stufe Gold mit dem Gewehr, der Pistole sowie dem Maschengewehr zu schießen. „Ein wirklich ansprechendes, nicht selbstverständliches Ergebnis“ so Schmid. Nach getaner Arbeit und Verleihung der Schützenschnüre konnte man sich schließlich dem gemütlichen Teil des Besuches widmen. Bei sommerlichen Temperaturen und bestem Grillwetter ließ man in geselliger Runde noch so manche Anekdote des Tages sowie bereits vergangener gemeinsamer Aktivitäten Revue passieren und freut sich bereits auf die nächste Veranstaltung, bei der die Regener Grenadiere selbstverständlich ihre Freunde und Kameraden in Vilseck besuchen werden.

 

Quelle: Wagner, Bundeswehr