Über den Wäldern der Lüneburger Heide tauchen plötzlich zwei Kampfhubschrauber “Tiger” auf. Die Raketen der fliegenden Waffenträger decken die Landung von mehreren Transporthubschraubern. Nur kurz verbleiben diese in der Heide. Sie setzen ihre Fracht, Fallschirmjäger, ab und verschwinden genau so schnell, wie sie aufgetaucht sind. So beginnt das Gefechtsschießen im Rahmen der diesjährigen Lehrübung des Deutschen Heeres, durchgeführt vom Panzergrenadierbataillon 112 aus Regen unter der Führung von Oberstleutnant Heiko Diehl. Dieses Szenario spielt sich aktuell täglich in Niedersachsen ab.

Zum gesamten Artikel