10 studierende Offiziere und Mitglieder der Interessensgemeinschaft Panzergrenadiere der Universität der Bundeswehr in München informieren sich über Verwendungen in Regen nach ihrem Studium.

Regen./ Am 29.04.2015 besuchten 10 studierende Offiziere der Interessensgemeinschaft Panzergrenadiere der Universität der Bundeswehr in München das Panzergrenadierbataillon 112 in Regen. In der Interessengemeinschaft organisieren sich studierende Offiziere und Offiziersanwärter die entweder der Truppengattung Panzergrenadiere bereits zugeordnet sind oder ihr zugeordnet werden wollen. Im Rahmen des Besuches in Regen konnten sich die studierenden Offiziere und Offiziersanwärter mit den vielfältigen Möglichkeiten der Großgerät Simulatoren am Standort vertraut machen. Besonders die Möglichkeiten sich als Kraftfahrer und Richtschütze des Schützenpanzer Marder oder Schütze des Panzerabwehrsystems MILAN zu versuchen stießen auf reges Interesse. Die intensive Zusammenarbeit zwischen dem Panzergrenadierbataillon 112 und der Interessensgemeinschaft Panzergrenadiere der studierenden Offiziere und Offizieranwärter der Universität der Bundeswehr in München hat sich bewährt und soll auch in Zukunft weiter fortgesetzt werden.