Regener Grenadiere in München.

München / Regen: Am 14.11.2016 würdigte Ministerpräsident Horst Seehofer in der Münchner Residenz beim traditionellen Soldatenempfang die Leistungen der Angehörigen der Bundeswehr und der in Bayern stationierten ausländischen Streitkräfte. Mit vor Ort war auch eine „Regener Delegation“ unter der Führung von Oberstleutnant Jan Mirko Schmidt. Begleitet wurden sie durch Bürgermeisterin Ilse Oswald. Mit dem Empfang wurde der Dank und Respekt für den engagierten und selbstlosen, weltweiten Einsatz der Truppe gewürdigt. Insbesondere für die Flüchtlings- und Hochwasserhilfe. Wie sehr die Bevölkerung diese direkte Unterstützung der Bundeswehr vor Ort bei Katastrophen oder in Ausnahmesituationen schätze, habe sich auch 2016 wieder gezeigt. In der Akutphase der Flüchtlingskrise genauso wie nach den schlimmen Hochwassern haben die Soldatinnen und Soldaten wieder kräftig angepackt. Auch hierfür sprach Ministerpräsident Seehofer seinen Dank aus. Aufgrund der guten, historisch gewachsenen Beziehung zwischen Bayern und den hier stationierten US-Streitkräften waren auch diese zum Empfang geladen. Für sie sprach Maj. Gen. John Gronski, der stellvertrende Kommandeur der US Armee für Europa. Auch er dankte Bayern für die tolle Heimat, die das Bundesland den US Soldaten bietet. Beim anschließenden gemeinsamen Essen traf man auch noch viele Bekannte. So waren auch Soldaten des US Patenverbandes aus Vilseck sowie der ehemalige Kommandeur der Panzerbrigade 12 aus Amberg, General Laubenthal, vor Ort. Durch eine Serenade im Hof der Residenz fand dieser eindrucksvolle Abend bei einem tollen Ambiente einen würdigen Abschluss.

 

Quelle: Wagner, Bundeswehr