Mehr als 800 Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in das Panzergrenadierbataillon 112 in Regen

Regen. Vom 17. bis 20. Juli besuchten über 800 Schülerinnen und Schüler aus 17 Schulen und Bildungseinrichtungen der Region mit ihren Klassen die Bayerwaldgrenadiere am Standort Regen. In einem abwechslungsreichen Programm wurden den interessierten Besuchern bei bestem Wetter die Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr im Allgemeinen und das Panzergrenadierbataillon 112 mit seinen Fähigkeiten und seiner Ausrüstung im Speziellen vorgestellt. Nach einem Vortrag über das Bataillon konnten die Schülerinnen und Schüler an drei Stationen Einblicke in die Möglichkeiten und Tätigkeiten der Soldaten gewinnen. An einer Station wurde ein dynamischer Ausbildungsabschnitt der Panzergrenadiere gezeigt, bei einer zweiten Station wurden Waffen und Fahrzeugen der Bayerwaldgrenadiere in einer statischen Waffenschau präsentiert und an einer dritten Station konnten sich die Schülerinnen und Schüler an dem Informations-Truck des Karrierecenters München mit Unterstützung des Karriereberatungsbüros aus Deggendorf über die verschiedenen Laufbahnen und Berufsmöglichkeiten bei der Bundeswehr informieren. In diesem Rahmen freute sich das Panzergrenadierbataillon 112 besonders, den Leiter des Karrierecenters München, Herrn Oberst Wilhelm Neißendorfer, begrüßen zu dürfen, der sich ein Bild über die Nachwuchswerbung am Standort Regen machen konnte. Durch das hautnahe Erleben und die vielen beantworteten Fragen, war es den Besuchern möglich, nach einem Mittagessen in der Truppenküche, mit frischen und interessanten Eindrücken von der Bundeswehr und den Bayerwaldgrenadieren die Heimreise anzutreten.

Quelle: Riediger, Bundeswehr