Es ist die Faschingsveranstaltung in Regen mit dem sperrigsten Namen, aber auch mit der verlockendsten Speisekarte: Der Ball der Regener Unteroffizierheimgesellschaft (UHG) sorgte wieder für einen vollen Faltersaal. Getreu dem Motto der Narregenia, “66 Jahre Fasching in Regen” setzten sich die Ballgäste mit phantasievoller Garderobe in Szene. Und das gewohnt üppige und delikate Büffet ergänzte die rauschende Ballnacht. Bürgermeisterin Ilse Oswald und Kommandeur Michael Torger stellten die vorbildliche Einbettung der UHG in der gesamten Region heraus. Oswald lobte die hervorragende Organisation des Balles und das Miteinander und betonte, “der hervorragende Besuch ist wieder ein sichtbares Zeichen der innigen Verbundenheit zwischen dem Standort, seinen Soldaten und der Bevölkerung”. Der traditionelle Höhepunkt des Balles ließ keine Wünsche offen. Die Köche hatten unter der fachmännischen Anleitung der UHG, der OHG Regen und der Verpflegungsgruppe wieder ein “kalt-warmes” Büffet der Extraklasse gezaubert.

 

Quelle: pnp.de

Be Sociable, Share!