Arbeitnehmervertreter besuchen den Standort Regen


Regen. Zum wiederholten Mal besuchten die Mitglieder der Arbeitnehmer der Bundeswehr des Bundeswehrdienstleistungszentrums Bogen, dessen Zuständigkeitsbereich sich über Niederbayern und die Oberpfalz erstreckt, den Bundeswehrstandort Regen. Johann Hauf, Personalratsvorsitzender der Arbeitnehmer des Aufklärungsbataillons 8 in Freyung und des Panzergrenadierbataillons 112, hatte ein abwechslungsreiches Programm organisiert.

Den Vormittag verbrachte man sportlich. Im Skilandesleistungszentrum/Hohenzollern Skistadion konnten die Besucher ihre Treffsicherheit beim Schießen an der Biathlonanlage unter Beweis stellen. Unter der fachkundigen Anleitung von Sepp Schneider konnte schließlich jeder ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen.
Nach einem Mittagessen in der Bayerwald-Kaserne ging man zum gemütlichen Teil über, die Besichtigung der Brauerei Falter stand auf dem Programm. Braumeister Andreas Zacher erläuterte den äußerst interessanten Prozess der Bierherstellung. Die Führung wurde durch eine Kostprobe des Pichelsteiner-Fest-Bieres gekrönt. Hier waren sich alle sehr schnell einig, dass allein schon das Bier einen Besuch beim Pichelsteinerfest wert ist.

Zum Abschluss kehrte man auf eine Brotzeit in das Regener Offizierheim ein. Neben den gemeinsamen Erlebnissen standen vor allem die Planungen des Bundesverteidigungsministeriums bezüglich der Aufstockung des Zivilpersonals der Bundeswehr im Mittelpunkt der Gespräche. Florian Schwarzbeck bedankte sich im Namen aller Teilnehmer bei Johann Hauf für „eine, wie gewohnt perfekte Organisation und einen Tag der allen noch lange in bester Erinnerung bleiben wird!“

Quelle: Bayerwaldbote, hau