Herr Oliver Weiss und Herr Norbert Weiss vom „Lions Club“ DEGGENDORF überreichen großzügige Spende für wohltätige Zwecke

Von links Bataillonskommandeur Oberstleutnant Heiko Diehl, Herr Oliver Weiss, Herr Norbert Weiss und der stellvertretende Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Wittenberg

Auch ein Jahr nach der Gründungsveranstaltung der  Brücke 112 gehen im PzGrenBtl 112 noch zahlreiche Spenden für wohltätige Zwecke ein. So wurde auch am 30. Mai durch Herrn Oliver Weiss und Herrn Norbert Weiss, vom Lions Club Deggendorf, den Förderverein eine äußerst großzügige Spende zu Teil. Der Lions Club ist mit rund 1,3 Millionen Mitgliedern aus 197 Ländern die größte, weltweit arbeitende wohltätige Service Organisation. Die Lions engagieren sich hauptsächlich dort, wo die staatlichen Möglichkeiten eingegrenzt sind. Sie helfen Menschen in Not, unabhängig von Rassen- und Religionszugehörigkeiten, gleichermaßen im Inn- als auch im Ausland.  Die Hilfsbereitschaft aus den Reihen der Bevölkerung für die betroffenen Soldaten und Angehörigen der Tragödie vom 18.02.2011 ist weiterhin sehr groß. Die Spende einer Organisation wie dem Lions Club verdeutlicht die große Solidarität mit den Regener Soldaten und zeigt wie sehr man hinter den Einsatzsoldaten steht. Der Vereinszweck der Brücke 112 ist es, aktive und ehemalige Soldaten des PzGrenBtl 112  und deren Angehörige, die in Notlagen geraten oder sich im Einsatz befinden, flexibel und schnell zu unterstützen. Die Vereine „18. Februar“ und „Brücke 112“  sind nicht nur ein Zusammenschluss von Soldaten, sondern bieten in der Tradition der engen Verbundenheit mit der Region einer möglichst breiten, gesellschaftlichen Basis Möglichkeiten, ihre Verbundenheit zu zeigen. Daher sind alle, die sich mit den Soldaten der Bayerwald Kaserne verbunden fühlen eingeladen, sich diesen Vereinen anzuschließen.